Das Gewinnspiel der ALG Dresden
 

Ein großer deutscher Wissenschaftler, Albert Einstein, soll einst gesagt haben:

"Die reine Formulierung eines Problems ist oftmals weit wichtiger als seine Lösung.
Neue Fragen aufzuwerfen, neue Möglichkeiten zu finden, alte Probleme aus einem neuen Blickwinkel heraus zu betrachten, erfordert Vorstellungskraft und macht die wirklichen Fortschritte in einer Wissenschaft aus."

Und was für die Wissenschaft gut ist, kann für das Leben im Allgemeinen nicht vollkommen falsch sein, oder?

Darum haben wir uns ebenfalls reichlich 30 Fragen - mehr oder weniger rund um das Thema "Globalisierung" - ausgedacht und sind gespannt, wieviele davon richtig beantwortet werden können. Es sind alle Hilfsmittel erlaubt!

Hier gelangt Ihr zum Fragebogen der "Agentur für L(i)ebenswerte Globalisierung". Mit diesem Fragebogen nehmt ihr zum einen am Gewinnspiel der ALG Dresden teil und zum anderen werdet Ihr automatisch Mitglied der ALG Dresden - ganz ohne Verpflichtungen, einfach so.


Bis zum 31.12.2006 können alle ausgefüllten Fragebogen an folgende Adresse gesandt werden:

Agentur für L(i)ebenswerte Globalisierung, Postfach 10 05 32, 01075 Dresden

Achja, vermutlich fragen die ersten bereits nach den Preisen ... Keine Angst, auch daran hat die "Agentur für L(i)ebenswerte Globalisierung" gedacht.
Einer unser großen Helfer bei der Namensfindung hat uns ebenfalls Anregungen für Berechnung der Gewinne vorgegeben. Wir werden diese übernehmen und hier kurz erläutern:
Prinzipiell gäbe es 345 Euro (egal, auf welcher Seite der ehemaligen Mauer der/die GewinnerInnen lebt/leben) zu gewinnen, doch handelt es sich beim Ausfüllen des Fragebogens ja eigentlich um eine Arbeit.

Da haben sich schlaue Leute einer großen Behörde, schon lange vor uns, etwas überlegt, damit man das ganze etwas verkomplizieren kann. Und das sieht dann so aus:
Man darf also die ersten 100 € zu 100% behalten und alles was darüber liegt zu 15%. Folglich bleiben genau 136,75 € übrig.
Ein weiteres Vorbild der ALG Dresden ist freilich die Stadt Dresden selbst, inklusive ihrer Verwaltung. Da es mitunter vorkommt das kurzfristig Mittel für die Zukunft der Stadt gekürzt werden - so geschehen bei der "Zukunftswerk Stadt Dresden" - machen wir das auch. Wir kürzen aber nicht gleich um 100.000 Euro, sondern nur um 100.

Also bleiben am Schluss genau 36,75 € für den Gewinner bzw. die Gewinnerin übrig.
Sollte es mehrere GewinnerInnen geben, wird der Gewinn zu gleichen Teilen aufgeteilt.
Die GewinnerInnen werden im Frühjahr 2007 ermittelt. Der Gewinn muss persönlich vor Ort abgeholt werden.

Sollte der Gewinn nicht abgeholt werden, wird er einem wohltätigem Zweck in der Stadt Dresden gespendet.

MitarbeiterInnen der "Agentur für L(i)ebenswerte Globalisierung" sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen.

So weit, so gut. Wir wünschen weiterhin viel Spaß mit unseren Seiten und beim Ausfüllen des Agenturfragebogens.

Eure "ALG Dresden"